.

Einführung in die moderne Vitalstofftherapie

Dr. Harald Hüther vermittelt neue wissenschaftliche Erkenntnisse über Stoffwechselabläufe im menschlichen Körper sowie den Einfluss von Vitalstoffen auf die Reaktions- und Regenerationsfähigkeit unserer Zellen.
In diesem Kurs stellt Ihnen Dr. Harald Hüther sein Konzept der modernen Vitalstofftherapie vor, ohne komplizierte Rezepturen aus zahllosen Kapseln und Pillen: einfach, natürlich und wirkungsvoll – aus der Praxis entwickelt für die Praxis.

Einführung in die moderne Vitalstofftherapie

In dieser etwa dreistündigen Veranstaltung wird Dr. Hüther Sie zunächst über die neuesten Entwicklungen und Forschungen in der orthomolekularen Medizin informieren. Dabei geht es ihm auch darum, neuestes Wissen in die alte Lehrmeinung zu integrieren, ebenso sollen aber auch der gesunde Menschenverstand und unser Bauchgefühl nicht zu kurz kommen. Überholtes Wissen soll über Bord geworfen werden. Zahlreiche Beispiele illustrieren, welchem Wandel die eigentlich noch recht neue Wissenschaft der orthomolekularen Medizin in den letzten Jahren unterlag.


Dabei spielen vor allem die von der Medizin noch immer ignorierten sekundären Pflanzenstoffe eine große Rolle. Diese können die Wirkung der orthomolekularen Substanzen auf ein ganz anderes Niveau heben. Manche Forscher gehen heute sogar davon aus, dass die sekundären Pflanzenstoffe in unseren Lebensmitteln für unsere Gesundheit wichtiger sind als die Vitamine darin. Der zweite Teil des Seminars widmet sich dementsprechend dieser wichtigen Substanzgruppe.


Sicher ist auf jeden Fall, dass erst eine Kombination von beidem –Pflanzenstoffe und Vitamine - zu den optimalen Gesundheitswirkungen führt. Und genau da kommen wir im letzten Teil des Seminars zum Konzept der modernen Vitalstofftherapie. Auf einfache Weise werden die Kräfte der Natur nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Wohle der Patienten verwendet. Sie werden in der Lage sein, schon am nächsten Tag dieses erfolgreiche Konzept in Ihrer täglichen Praxis einzusetzen.


Vermutlich werden Sie schnell bemerken, dass es Ihren Patienten damit besser geht und dass sie sogar auf andere Therapien besser reagieren. Die Logik dahinter ist einfach: die Zellen sind besser versorgt und können besser reagieren. In zahlreichen Kursen wird das inzwischen als „Geheimtipp" zur Verbesserung des jeweiligen Therapieverfahrens gelehrt. Egal ob Akupunktur, Homöopathie, Physiotherapie oder energetische Verfahren, alle können von einer besseren Zellversorgung profitieren.


Sie werden staunen, wie einfach und logisch dieses Konzept ist, ganz nach Albert Einstein:

„Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."



.